Gemeinde Heiligenberg

Seitenbereiche

Tourist-Information

Fon: 07554/9983-12

Impressum | Hilfe | Inhalt

Volltextsuche

Die Sonne über dem Bodensee

GENIEßEN, ERLEBEN, WOHLFÜHLEN

Die Sonne über dem Bodensee

GENIEßEN, ERLEBEN, WOHLFüHLEN

Geologisch interessant

Vergangenheit hat auch die "Freundschaftshöhle" unterhalb des Bellevueplatzes, die zudem geologisch interessant ist.

Freundschaftshöhle
Freundschaftshöhle

Wann die Bezeichnung aufkam, ist nicht bekannt. Vermutlich diente die Freundschaftshöhle seit langer Zeit als Wohnplatz wie z. B. auch die Höhlen bei Ăśberlingen-Goldbach ("Heidenhöhlen"). 

Belegt ist, dass 1688 bereits eine Art Häuschen in den Felsen gebaut war. Bis 1785 lebte dort der letzte "HĂĽllelema" (= Höhlenmensch), ein Tagelöhner (aus Leutstetten) mit Namen Hans Georg Sauter, der bei den FĂĽrsten zu FĂĽrstenberg im Dienst stand. Der Kamin ist heute noch zu sehen. Wegen des schlechten Zustandes der Wohnung baute er sich dann, da man ihm keinen Platz gab, etwas weiter auĂźerhalb eine kleine HĂĽtte. 

FrĂĽhe Bausorgen

Bei der groĂźen Schneeschmelze 1802 bestand auch bei dieser die Gefahr des Abrutschens und erst jetzt erhielt er von den FĂĽrstenbergern einen Bauplatz in der Röhrenbacher StraĂźe. Die erste Eingabe hatte er bereits 1765 gemacht! FrĂĽher gab`s also auch schon Bausorgen... 

Das Gestein der Freundschaftshöhle besteht aus sog. Nagelfluh, einem eiszeitlichen Ablagerungsmaterial (Kies und Schotter verbacken), das man vielerorts im Linzgau findet und aus dem sich auch die ganze Nagelfluhkette im Allgäu (Hochgrat usw.) aufbaut.

Heiligenberg heute

Aktuelle Daten und Fakten ĂĽber Heiligenberg finden Sie in der Rubrik "Zahlen & Fakten".

Weitere statistische Informationen ĂĽber die Gemeinde Heiligenberg finden Sie auf den Seiten des Statistischen Landesamtes Baden-WĂĽrttemberg.

Zur Homepage "Statistisches Landesamt BW" 

Weitere Informationen